Beratung durch den LApK Hamburg

Wir bieten eine Beratung durch unsere Berater*innen an. Sie verfügen über langjährige Erfahrung als Angehörige eines psychisch erkrankten Menschen. Außerdem können sie unterschiedliche Kenntnisse aus ihren beruflichen Vorerfahrungen einbringen und bilden sich laufend weiter fort.

U.a. bieten wir spezielle Gesprächsangebote für erwachsene Kinder psychisch erkrankter Eltern, Geschwister psychisch erkrankter Menschen sowie Partner und Partnerinnen psychisch erkrankter Menschen an.

Unsere Beratung erstreckt sich auf das gesamte Spektrum von Problemen, die sich Angehörigen durch die psychische Erkrankung eines Familienmitgliedes stellen,z.B.

  • Unterstützung für die eigenen seelischen Nöte
  • Fragen zur medizinischen Behandlung
  • Hilfe in Krisensituationen
  • Wohn- und Arbeitsmöglichkeiten für psychisch kranke Menschen
  • Fragen zur gesetzlichen Betreuung, insbesondere auch zu Mitwirkungsmöglichkeiten der Angehörigen
  • Probleme mit dem Sozialamt, der Agentur für Arbeit, der Kindergeldkasse
  • Wie erstellt man ein Testament, welches die Erkrankung eines Familienmitgliedes berücksichtigt?

Wir bieten an:

  • Telefonische Beratung zu unseren Telefonzeiten oder nach Absprache
  • Persönliche Beratung im Einzelgespräch ist nur in Ausnahmefällen möglich und vorwiegend für Mitglieder unseres Verbandes
  • Beratung per E-Mail, kontakt(at)lapk-hamburg.de
  • ab 2012 bieten wir zusätzliche persönliche Beratungen in Hamburger Kliniken in Zusammenarbeit mit Psychenet an. Die Beraterinnen sind überweigend Mitglieder des Angehörigenverbandes. Ort und Zeit finden Sie unter der Überschrift Peer-Beratung auf der Homepage von Psychenet.

 

Sprechzeiten

Zu unseren Sprechzeiten dienstags 15-17 Uhr und mittwochs 10-12 Uhr erreichen Sie in unserer Geschäftsstelle unter (040) 65 05 54 93 eine*n unserer ehrenamtlichen Berater*innen.