Gremien und Kontakte in Krankenhäusern

Albertinen- Krankenhaus

www.albertinen.demehr

 

Gremien der ambulanten Sozialpsychiatrie

PSAGen (Psychosoziale Arbeitsgemeinschaften)

In jedem der 7 Hamburger Bezirke gibt es eine Psychosoziale Arbeitsgemeinschaft (PSAG). Hier treffen sich monatlich Vertreter von im Bezirk tätigen psychiatrischen Einrichtungen, Kliniken und Behörden. Ziele sind: Informationsaustausch, Diskussion gemeinsamer Probleme, Verbesserung der Versorgungsqualität in der Psychiatrie. Wir sind in allen PSAG vertreten.

Arbeitskreis Gemeindepsychiatrie

Dieser Arbeitskreis verfolgt ähnliche Ziele wie die PSAG, jedoch auf Landesebene. Arbeitschwerpunkte unter unserer Beteiligung sind u.a. Wohn- und Arbeitsmöglichkeiten für psychisch kranke Menschen. Der Arbeitskreis unterhält Kontakte zu Behörden, zur Politik, zur Wohnungswirtschaft.

 

Öffentlichkeitsarbeit

Zusätzlich zu eigener Öffentlichkeitsarbeit arbeiten wir mit:

Verein „ Irre menschlich Hamburg“

www.irremenschlich.de

Ziele des Vereins (Auszug) : "Irre menschlich Hamburg" e. V. hat es sich als gemeinnütziger Verein zur Aufgabe gemacht, krisenerfahrene Menschen, Angehörige und professionell Tätige aus dem psychiatrischen Umfeld zusammenzuführen, um gemeinsam Vorurteilen entgegenzuwirken und ein menschliches Bild psychischer Erkrankungen zu fördern. Informationen "aus erster Hand" und unmittelbare Begegnung sind dabei nach unserer langjährigen Erfahrung am überzeugendsten.

Der Verein steht unter Leitung von Prof. Dr. Thomas Bock, Leiter der Sozialpsychiatrischen Psychosenambulanz und Krisentagesklinik der Universitätsklinik Hamburg Eppendorf

www.uke.de/kliniken/psychiatrie

Arbeitsgruppe bei der Senatskoordinatorin für die Gleichstellung behinderter Menschen:

„Einander begegnen - voneinander erfahren -leben und arbeiten mit psychischer Beeinträchtigung“

Die Arbeitsgruppe befasst sich mit Planung und Durchführung öffentlicher Veranstaltungen, die der Bevölkerung unmittelbaren Zugangzu Beratungs –und Hilfsangeboten ermöglichen.

  Mitgliedschaften

In folgenden Organisationen sind wir Mitglied, bringen die Interessen psychisch kranker Menschen und ihrer Familien in die Arbeit der jeweiligen Organisation ein und können Unterstützung für unsere Anliegen erhalten:

Kooperationen und Zusammenarbeit

     Eine Kooperationsvereinbarung haben wir abgeschlossen mit dem Elternverein " Leben mit Behinderung"

     Eine gemeinsame Erklärung und die Absicht zu weiterer Zusammenarbeit haben wir abgeschlossen mit der                    Landesgruppe  Hamburg des BdB, Verband der Berufsbetreuer

 


Zurück
Oben