Unser Angebot

Wo kann ich mich mit Leuten austauschen, die auch einen psychisch Kranken Angehörigen haben?

Wenn Sie verständnisvolle Gesprächspartner suchen, um über Probleme und Fragen zu sprechen, die sich durch die psychische Erkrankung Ihres Familienmitglieds ergeben, dann empfehlen wir Ihnen, sich einer Angehörigengruppe anzuschließen. Dort treffen Sie auf Menschen, die viele Ihrer Probleme aus eigener Erfahrung kennen und die sich im Gespräch gegenseitig zu unterstützen versuchen. Es gibt Selbsthilfegruppen, wie die zu unserem Verband gehörenden Gruppen, in denen ausschließlich Angehörige zusammenkommen. Und es gibt Gesprächsgruppen, die in Kliniken und sonstigen psychosozialen Einrichtungen von Profis – Psychologen, Psychiatern oder Sozialpädagogen – angeleitet werden. Die Kontaktadressen solcher Gruppen in Hamburg und Umgebung können Sie in unserem Büro erfragen.

Eine noch weiter gehende Möglichkeit des Erfahrungsaustausches bieten die so genannten trialogischen Veranstaltungen. Bei diesen Gesprächsrunden kommen Betroffene, Angehörige und Behandler zusammen, um durch gegenseitigen Erfahrungsaustausch zu einem besseren Verständnis der psychischen Erkrankung zu gelangen und Unterstützungsmöglichkeiten für die Betroffenen zu entwickeln.

Wir bieten eine Beratung durch unsere Beraterinnen an. Sie verfügen über langjährige Erfahrung als Angehörige eines psychisch erkrankten Menschen. Außerdem können sie unterschiedliche Kenntnisse aus ihren beruflichen Vorerfahrungen einbringen und bilden sich laufend weiter fort.

Unsere Beratung erstreckt sich auf das gesamte Spektrum von Problemen, die sich Angehörigen durch die psychische Erkrankung eines Familienmitgliedes stellen,z.B.

  • Unterstützung für die eigenen seelischen Nöte
  • Fragen zur medizinischen Behandlung
  • Hilfe in Krisensituationen
  • Wohn- und Arbeitsmöglichkeiten für psychisch kranke Menschen
  • Fragen zur gesetzlichen Betreuung, insbesondere auch zu Mitwirkungsmöglichkeiten der Angehörigen
  • Probleme mit dem Sozialamt, der Agentur für Arbeit, der Kindergeldkasse
  • Wie erstellt man ein Testament, welches die Erkrankung eines Familienmitgliedes berücksichtigt

Wir bieten an:


  • Telefonische Beratung zu unseren Telefonzeiten oder nach Absprache
  • Persönliche Beratung im Einzelgespräch ist nur in Ausnahmefällen möglich und vorwiegend für Mitglieder unseres Verbandes
  • Beratung per E-mail,Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • ab 2012 bieten wir zusätzliche persönliche Beratungen in Hamburger Kliniken in Zusammenarbeit mit Psychenet an. Die Beraterinnen sind überweigend Mitglieder des Angehörigenverbandes. Ort und Zeit finden Sie unter der Überschrift Peer-Beratung auf der Homepage von Psychenet

Eine Auswertung unserer Beratungstätigkeit des letzten Jahres ...

Sprechzeiten

Zu unseren Sprechzeiten dienstags 15-17 Uhr und mittwochs 10-12 Uhr erreichen Sie in unserer Geschäftsstelle unter (040) 65 05 54 93 eine unserer ehrenamtlichen Beraterinnen:

Renate Bublitz

Ute Lange

Ingeborg Schwalbe

Karin Momsen-Wolf

Bärbel Olbrich

Dr. John Gordis

Dr.Hans Jochim Meyer

Michael Urban

       
       

 

Anschrift der Geschäftsstelle

Angehörige psychisch Kranker
Landesverband Hamburg e. V.
Wichmannstr. 4 Haus 2 ( im Hause des Nussknacker e.V.)
22607 Hamburg

E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefon: (040) 65 05 54 93 (Anrufbeantworter außerhalb der Sprechzeit)
Fax-Nr.: (040) 68 87 87 94 (Achtung NEU)

Fahrverbindung

Buslinien 1, 2, 3, 286, 601 und 602 bis Haltestelle 'Bahrenfeld, Trabrennbahn'

Angehörigengruppen

Selbsthilfegruppen unseres Verbandes finden Sie hier ...

Neben den Angehörigengruppen des LApK können Sie bei uns noch weitere Gruppen für Angehörige psychisch Kranker erfragen.

Seminare und Veranstaltungen

In unregelmäßigen Abständen bieten wir, allein oder mit Kooperationspartnern, Veranstaltungen zu unterschiedlichen Themen an.

Bücher- und Filmliste

Eine Liste unseres Bücher-/Filmbestandes finden sie hier...

Mitglieder unseres Verbandes können Bücher und Filme kostenlos ausleihen, Nichtmitglieder können die Bücher nach Terminabsprache in unserm Büro einsehen.

Mitgliederrundbriefe

Mehrfach im Jahr informieren wir unsere Mitglieder durch einen Mitgliederrundbrief. Weiter bieten wir unseren Mitgliedern  den Bezug eines Newsletters per E-Mail an. Dieser wird nur auf Anforderung versandt. Anforderungen richten Sie bitte per mail an unser Büro.

Rundbriefe finden Sie hier ...

 


Zurück
Oben