" Euthanasie"- Psychiatrie entschuldigt sich nach 70 Jahren

Deutsche Psychiater haben während des „Dritten Reichs“ aktiv die Sterilisierung und Tötung von psychisch Kranken und körperlich Behinderten betrieben. Das wurde lange Zeit verschwiegen. Jetzt endlich ist das Schuldbekenntnis erfolgt.

Am 26. November 2010 hielt der Präsident der DGPPN (Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und Nervenheilkunde) eine beachtenswerte Rede:

„Im Namen der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und Nervenheilkunde bitte ich Sie, die Opfer und deren Angehörige, um Verzeihung für das Leid und Unrecht, das ihnen in der Zeit des Nationalsozialismus im Namen der deutschen Psychiatrie und von deutschen Psychiaterinnen und Psychiatern angetan wurde, und für das viel zu lange Schweigen, Verharmlosen und Verdrängen der deutschen Psychiatrie in der Zeit danach."

Mehr lesen!

Lesen Sie hier die Rede von Prof. Dr.Dr.Schneider in voller Länge.


Zurück
Oben