Kommunikation zwischen Arzt und Angehörigen Veranstaltung am 16.11.2010

Ärztliche Schweigepflicht und Familienselbsthilfe –ein unlösbares Dilemma in der psychiatrischen Versorgung?

 

am Dienstag, 16. November 2010, 19.00 – 21.15 Uhr

im Forum des Ärztehauses, Humboldtstr. 56, 22083 Hamburg

Grußworte: Klaus Schäfer, Vizepräsident der Ärztekammer Hamburg

Dr. Martin Dirksen-Fischer, Amtsarzt, Bezirksamt Hamburg-Eimsbüttel

 

  • Kommunikation zwischen Arzt und Angehörigen – Wunsch und Wirklichkeit

Dr. Hans Jochim Meyer, Vorsitzender des Landesverbandes der Angehörigen psychisch Kranker, Landesverband Hamburg

  • Ärztliche Schweigepflicht

Nina Rutschmann, Stellv. Justitiarin der Ärztekammer Hamburg

  • Psychiatrisch-systemische Sicht

Dr.  Dietrich Eck, Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychotherapeutische Medizin, Fachl. Geschäftsführer Nussknacker e.V.

 

Anschließend Podiumsdiskussion

  • Dr. Hans Ramm

Facharzt für Neurologie und Psychiatrie, Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, Vorstandsmitglied der Ärztekammer Hamburg

  • Tuula Rouhiainen-Stoltenberg

Vorstand Landesverband Psychiatrieerfahrener e.V.

  • Dr. Dietrich Eck

Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychotherapeutische Medizin, Fachl. Geschäftsführer Nussknacker e.V.

  • Dr. Hans Jochim Meyer

Vors. des Landesverbandes der Angehörigen psychisch Kranker

 

Moderation: Dr. Dirksen-Fischer/Dr. Wolfgang Busse

Fortbildungspunkte für Ärzte:    3

Um Anmeldung wird gebeten unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder www.aerztekammer-hamburg.de

Tel.Nr. 040/ 20 22 99 300.


Zurück
Oben