Seit der erstmaligen Veröffentlichung des Aufrufs am 9. Januar 2016 haben bis zum 29.4.2017 1465 Personen unterzeichnet, Angehörige und Freunde psychisch erkrankter Menschen, Psychiatrieerfahrene und professionell in der Psychiatrie Tätige verschiedener Berufsgruppen. Besonders freuen wir uns über die Unterstützung namhafter leitender Klinikärzte sowohl aus Universitätskliniken als auch aus psychiatrischen Abteilungen an allgemeinen Krankenhäusern. Weiter freuen wir uns über die Unterstützung durch mehrere Fachgesellschaften. Hier finden Sie eine Auswahlliste von Klinikärzten und Fachgesellschaften, die uns schon in den ersten Wochen unterstützt haben.

Wenn Sie unterzeichnen wollen, teilen Sie dies bitte per mail mit an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Die Liste der Unterzeichner bis zum 29.4.2017 finden Sie hier

 Bis zum 12.11.2016 haben folgende Verbände, Einrichtungen, Institutionen aus Selbsthilfe, Sozialpsychiatrie, klinischer Psychiatrie und gesetzlicher Betreuung unterzeichnet

Hinweis für bisherige Unterzeichner: seit dem 29.1. 2016 wurde im 3. Absatz 2. Zeile des Aufrufs das Wort "potentiell" eingefügt.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 Auf der Startseite findet sich unsere Petition:

Psychisch schwerkranke Menschen brauchen in lebensbedrohlichen Krisen aufsuchende Hilfen

Bis zum 31. Mai 2017 wurde diese von 1380 Personen online unterzeichnet, weitere 21 Personen haben per Brief ihre Unterschrift gegeben, also insgesamt 1401 Personen.

Bis zum 31. Mai 2017 haben somit insgesamt 2866 Personen den Aufruf oder die Petition unterzeichnet.

       
       
       

 

 

         
         
         

Zurück
Oben